Spitzenzauber auf der Märchenburg - Klöppeltage für junge Klöppeltalente

Termine und Informationen

Vom 26. Januar 2013 bis zum 23. Februar 2013 finden die ersten Klöppeltage für junge Klöppeltalente auf der Burg Scharfenstein im Erzgebirge statt. Diese stehen unter dem Motto "Spitzenzauber auf der Märchenburg". Das heißt, jede Menge zauberhafte Klöppel-Ideen werden die Besucher erfreuen.
Aber Vor allem Euch, dem Klöppelnachwuchs, soll einmal Gelegenheit gegeben werden Euch gegenseitig wie "die Großen" zu treffen und auszutauschen. Darüberhinaus erwartet Euch noch mehr, z.B. die "Mach mit!" Aktion Burgturm-Umklöppeln oder zwei verschiedene Klöppel-Workshops, bei denen Eure praktischen Klöppel-Fähigkeiten gefragt sind.

Veranstaltungsort

Die Klöppeltage für junge Klöppeltalente finden hier statt:

Burg Scharfenstein
Schlossberg 1
09430 Drebach, OT Scharfenstein


Aquarell Burg Scharfenstein

PROGRAMM

Bunt gemischte Klöppelausstellung

Im Festsaal der Burg Scharfenstein wird eine bunt gemischte Ausstellung präsentiert. Diese besteht zum einen aus den Arbeiten des Kinderklöppelwettbewerbes "Es war einmal ..." Hier können die Besucher aus allen Exponaten ihr Lieblingsstück auswählen.
Ein anderer Teil der Ausstellung zeigt an einem Beispiel, wie aus einem Klöppelkind eine versierte Klöpplerin wird.
Im dritten Bereich der Ausstellung werden verschiedene Spitzen präsentiert, darunter historische Stücke aber auch Maschinenspitze.

Die Ausstellung kann während des gesamten Zeitraumes (26.01.2013 bis zum 23.02.2013) während der regulären Öffnungszeiten der Burg (Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr) besichtigt werden.

Samstag, 26.01.2013 - Auftaktveranstaltung

Zur Auftaktveranstaltung der Kinder- und Jugendklöppeltage am 26.01.2013 können die Besucher den Klöppelkindern der Kinderklöppelgruppe Oberwiesenthal in ihren historischen Kostümen beim Schauklöppeln über die Schultern schauen oder selbst das Klöppeln ausprobieren.
Wer gerne in alten Klöppelbriefen stöbert, sich mit Klöppelutensilien ausstatten oder eine fertig geklöppelte Kleinigkeit als Andenken erwerben möchte, wird sicher auf dem kleinen Klöppelflohmarkt fündig. Hier kann man sich zwischendurch auch mit einem Glühwein oder einem Kaffee stärken.
Um 14 Uhr wird im Festsaal die Ausstellung und damit die ersten Klöppeltage für den Klöppelnachwuchs offiziell eröffnet. Dabei startet auch der Versuch "Burgturmspitze": Kann der Burgturm mit Klöppelspitze umrundet werden?

Bilder von der Auftaktveranstaltung

Burg Scharfenstein im Winter

Am 26.01.2013 hatte der Wettergott gute Laune und schenkte und strahlenden Sonnenschein. Aber: Es war mit -20 Grad Celsius sehr kalt. Gut, dass die Auftaktveranstaltung zum "Spitzenzauber auf der Märchenburg" in einer gut geheizten Burg stattfand.

Kinderklöppelgruppe Oberwiesenthal

Zu Gast waren die Kinder der Kinderklöppelgruppe Oberwiesenthal. Ihn ihren historischen Kostümen zeigten sie beim Schauklöppeln ihr Können.

Klöppelprinzessin

In vielen Tagen Vorbereitung haben die Veranstalter die Burg märchenhaft geschmückt. Zwei Klöppelprinzessinnen begrüßen die Gäste. Leider hat eine der beiden (nicht diese vom Foto) mittlerweile ihre Klöppelkrone verloren. Schade.

Burgturmspitze

Die ersten Schläge am "Burgturmspitze"-Projekt: Es werden einzelne Buchstaben geklöppelt und diese dann aneinander gehäkelt. Am Ende soll der Schriftzug "Burg Scharfenstein" entstehen.

klöppelwettbewerb

Alle bisherigen Einsendungen zu Klöppelwettbewerb sind super gelungen! Noch kann mitgemacht werden. Es ist noch Platz an der Wand. Mal sehen, was noch so kommt.

Eröffnung

Veranstalter und Ehrengäste zur feierlichen Eröffnung (von links nach rechts): Landrat des Erzgebirgskreises Frank Vogel, Juliane von "Klöppeln mit Juliane", Margitta Schimeck von der Burg Scharfenstein, Barbara Uthmann, Bürgermeister und Vorsitzender des Fördervereines der Burg Scharfenstein Jens Haustein und Ortrud Mai von der Burg Scharfenstein.

Ausstellung und Flohmarkt

Viele Besucher interessierten sich für die verschiedenen Ausstellung und freuten sich über Funde vom "Kleinen Flohmarkt".

09.02./10.02.2013 und 16.02./17.02.2013 - offene Workshops

An den beiden Ferienwochenenden (Sachsen) sind einmal die Kinderklöppelgruppe Großolbersdorf und einmal die Kinderklöppelgruppe Sayda zu Gast auf der Burg und zeigen dort ihr Können beim Schauklöppeln. Wer sich ihnen anschließen möchte, ist herzlich eingeladen mitzuklöppeln.
An den Wochenenden werden auch zwei offene Workshops (jeweils an einem Tag) angeboten: beim "Märchenhafter Blütenschmuck" (09.02.2013 und 17.02.2013) können verschiedene Klöppeltechniken und Materialien ausprobiert werden, beim "Frühlingszauber" (10.02.2013 und 16.02.2013) geht es darum, das Klöppeln mit anderen Basteltechniken zu kombinieren. Beide Workshops sind so konzipiert, dass auch Anfänger leicht mitarbeiten können.

Beginn ist jeweils 10 Uhr, Ende max. 17 Uhr.

Bilder von Klöppelworkshop 09.02./10.02.2013

Klöppelgruppe_Sayda

Am ersten Workshopwochenende waren die Kinder der Kinderklöppelgruppe Sayda zu Gast, die auch gleich die beiden Workshops ausprobierten.

Lysann_beim_Klöppeln

Am ersten Tag wurde am Blütenschmuck gearbeitet. Wie hier bei Lysann (Foto) schauten die Besucher den Kindern neugierig über die Schulter.

Klöppelmaus

Am zweiten Tag wurde gebastelt. Besonders beliebt waren kleine Mäuse mit geklöppelten Ohren (Muster siehe Foto).

workshopteilnehmerinnen   Lysann_mit_Maus

Am Ende waren die Mädels stolz auf ihre Blüten-Haareifen und Bastelobjekte.

Burgturmspitze_Stand1   Burgturmspitze_Stand2   Burgturmspitze_final

Mit der "Burgturmspitzs" ging es in den letzten Tagen auch Kräftig voran. Schon in den ersten Tagen konnten 3 Buchstaben fertiggestellt werden (Foto 1). Zum Ende der zweiten Woche war der Schriftzug "Burg scharfenstein" schon gut zu erkennen (Foto 2). Die letzten Buchstaben folgten dann am ersten Workshopwochenende (Bild 3). Doch damit nicht genug! Ein geklöppeltes Zierband soll noch folgen. Ob das noch was wird? Es werden also immer noch tatkräftige Mitstreiter gebraucht.

Bilder von Klöppelworkshop 16.02./17.02.2013

Klöppelgruppe_Grossolbersdorf

Am zweiten Workshopwochenende waren die Kinder der Kinderklöppelgruppe Großolbersdorf zu Gast. Verstärkung bekamen sie von 3 Mädels aus Höckendorf, die schon über ein Jahr lang bei Frau Hofmann im Museum Höckendorf klöppeln. Es wurde wieder geworkshopt. Ratet mal, was?

Trio mit Mäusen

Mäuse! Mäuse! Überall Mäuse! Auf dem Foto sind gleich 6 Stück zu sehen: Michelle (8 Jahre), Nathalie (11 Jahre) und Tanja (9 Jahre) zeigen stolz ihre fertigen Arbeiten.

Mausfamilie

Hier ist die "Mausfamilie" einzeln zu sehen.

Ina und Franzi

Neben dem Workshop blieb aber noch Zeit für andere Klöppelarbeiten. Franzi (im Foto links) schaffte es, ihre Mode-Applikation fertig zu stellen. Bei kniffligen Stellen half ihr Klöppelgruppenleiterin Ina Kunze (im Foto rechts).

Besucherkind

Aber nicht nur die kleinen "alten Hasen" waren fleißig. Auch viele Besucherkinder klöppelten emsig zum ersten Mal und konnten dann stolz ihr fertiges Freundschaftsbändchen als Andenken mit nach Hause nehmen.

Qual der Wahl

Wieder hatten die Besucher die "Qual der Wahl" bei der Wahl ihrer Lieblingsarbeiten des Klöppelwettbewerbes "Es war einmal ...". Mal sehen, wie am Ende die Plätze verteilt werden.

Tüfteln an der Burgturmspitze

Wie kommt die "Burgturmspitze" an die Burg? Gute Frage. Viel Strick ist schon mal gut. Aber wie dann weiter? Ortrud, Margitta und Bärbel tüfteln noch.

Samstag, 23.02.2013 - Abschlussveranstaltung

Zur Abschlussveranstaltung am 23.02.2013 werden ab 10.30 Uhr noch einmal die Kinder der Kinderklöppelgruppe Oberwiesenthal schauklöppeln. Und auch der kleine Klöppelflohmarkt öffnet wieder seine Pforten.
Um 14 Uhr werden in einem kurzen Vortrag die eingereichten Arbeiten des Klöppelwettbewerbes "Es war einmal ..." vorgestellt, bevor um zirka 15 Uhr die Preisverleihung beginnt. Außerdem wird zum Abschluss der Veranstaltung geschaut, ob der Versuch "Burgturmspitze" geglückt ist.

Bilder von der Abschlussveranstaltung

Blumenübergabe 1 Blumenübergabe 2

Der "Spitzenzauber auf der Märchenburg" begann mit strahlendem Winterwetter, endete aber in einem kräftigen Schneegestöber. Offensichtlich hatte der Wettergott schlechte Laune. Aber Klöppler sind knallhart im Nehmen und trauen sich auch bei schlechtem Wetter aus dem Haus. So konnten Preisverleihung und "Burgturmspitzen"-Enthüllung doch vor Publikum stattfinden.

Burgenmanager Richard Großer eröffnete die Abschlusszeremonie und bedanke sich bei den Mitwirkenden mit ein paar Blümchen.

Klöppelspitzenprinzessin 2013

Anschließend ging es zur Preisverleihung. Den ersten Plätzen wurde die "Klöppelspitzenprinzessin 2013" (Foto) verliehen.

Klöppelengelchen

Die zweiten und dritten Plätze erhielten jeweils ein Klöppelengelchen (Foto). Alle Preise sind einmalige Unikate, die nirgends gekauft werden können!

Preisübergabe an Natalie

Den ersten Preis in der Altersgruppe 11 bis 14 Jahre gewann Natalie Münster aus Dippoldiswalde mit ihrem "Einhorn" (Foto).

Gruppenpreis

Den ersten Platz in der Kategorie Gruppenarbeit erhielten Casandra Köhler, Marlen Baumgart, Jasmin Baumgart und Jenny Beier für ihren "Gestiefelten Kater". Stellvertretend für ihr team nahm Casandra den Preis entgegen.

Dankeschön

Als Dankeschön für die Teilnahme am Wettbewerb erhielten alle Kinder noch einen kleinen, beklöppelbaren Schibbogen, gesponsort vom Klöppelshop Stephani.
Den Kindern, die nicht an der Preisverleihung teilnehmen konnten werden Preis und Dankeschön zugeschickt.

Burgturm verhüllt
Enthüllung im Gange
Enthüllung vollzogen

Nach der Preisverleihung ging es nach draußen. Bei starkem Schneefall und eigigen Temperaturen wurde die "Burgturmspitze" enthüllt. Sie ist gut gelungen, reicht aber nicht ganz um den Turm herum. Vielleicht ein neues Ziel für's nächste Mal?

HINWEIS:

Zwischen den aufgeführten Programmpunkten an den Wochenenden können auf der Burg unter der Woche von Dienstag bis Sonntag, 10 Uhr bis 17 Uhr, Klöppel- und Bastelangebote wahrgenommen und die Klöppelausstellung besucht werden.

     Download Info-Blatt zum "Spitzenzauber auf der Märchenburg"
     Download Faltflyer mit Wettbewerbsformular zum "Spitzenzauber auf der Märchenburg"

Klöppelwettbewerb "Es war einmal ...."

"Es war einmal ..." So beginnen nicht nur Märchen. So lautet auch das Thema des Klöppelwettbewerbs für junge Klöppeltalente, der anlässlich der ersten "Klöppeltage von und für den Klöppelnachwuchs" im Februar 2013 auf der Burg Scharfenstein ausgeschrieben ist. Gefragt sind Ideen rund um Märchen und Sagen, umgesetzt in feine Klöppelspitze. Egal ob Frösche, Hexen, Äpfel oder Prinzen - erlaubt ist, was gefällt!

Besonders schön sind natürlich eigene Klöppelkreationen. Es ist aber auch erlaubt, fremde Entwürfe neu zu interpretieren. In diesem Fall muss aber der Urheber des Ursprungsklöppelbriefes kenntlich gemacht werden.

Am Wettbewerb dürfen alle Kinder- und Jugendklöppelgruppen sowie alle jungen Klöppeltalente bis 18 Jahre teilnehmen.

Wenn Ihr Euch mit anderen Klöppelmädels oder Klöppeljungs messen möchte, füllt das Teilnahmeformular aus und schickt es zusammen mit der selbst geklöppelten Arbeit an „Klipplsack“, z.Hd. Margitta Schimek, Schlossberg 1, 09430 Drebach, OT Scharfenstein.

Einsendeschluss ist der 15. Januar 2013.

Damit es gerecht zugeht, werden alle Einsendungen in Gruppen unterteilt: Einzelarbeit bis 11 Jahre, Einzelarbeit 12 bis 14 Jahre, Einzelarbeit 15 bis 18 Jahre und Gruppenarbeit. Für die besten drei Einsendungen aus jeder der vier Kategorien gibt es einen Preis.

Die eingesendeten Klöppelarbeiten werden zu einer Ausstellung zusammengefasst, die nach der feierlichen Eröffnung der Ausstellung zum Saisonauftakt der Burg Scharfenstein am 26. Januar 2013 bis zum 23. Februar 2013 in der Burg ausgestellt werden. Während dieser Zeit können alle Besucher ihr Lieblingsexponat aus den Gruppen auswählen. Die Prämierung der Gewinner erfolgt dann im Rahmen des Festprogramms am 23. Februar 2013.

     Download Teilnahmeformular Klöppelwettbewerb "Es war einmal ..."  Button Deutsch
     Download Participation for for the bobbin lace making contest "Once upon a time ..."  Button Deutsch

Achtung NEU! Wer es bis zum 15. Januar nicht schafft sein Klöppelwerk einzureichen, aber trotzdem am Wettbewerb teilnehmen möchte, der kann auch noch bis zum und während des Veranstaltungszeitraumes (26.01.2013 bis zum 22.02.2013) nachreichen. Natürlich ist dann der Zeitraum, in der die Besucher das Stück als Liebling auswählen können, kürzer.


Eintritt (und Klöppelbrief "Krone")

geklöppelte Krone

Der Eintritt zum "Spitzenzauber auf der Märchenburg" ist frei. Wer die Veranstaltung unterstützen möchte, kann aber gerne ein paar "Klöppelpfennige" in die Spendenbox vor Ort einwerfen.

Besucher, die zusätzlich die vielen sehenswerten Angebote der Burg (Museum, etc.) nutzen wollen, erhalten während der "Spitzenzauber"-Zeit eine kleine Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis, wenn sie sich mit dieser geklöppelten Krone schmücken.

Denn: Eine echte Majestät erkennt man natürlich an ihrer Krone. Im im Königreich der Klöppelspitzen sind alle kleinen und großen Klöpplerinnen königlich. Deshalb gibt es hier das passende Erkennungszeichen zum Nachklöppeln.

     Download Klöppelbrief "Krone"

"Klöppeln mit Juliane" Sonderausgabe

Anlässlich der erste Klöppeltage für den Klöppelnachwuchs bringt "Klöppeln mit Juliane" eine Sonderausgabe mit Klöppelbriefen für Klöppelanfänger heraus. Diese ist ab dem 12. November 2012 erhältlich.

Die Auflage des Sonderheftes ist mit 500 Stück starkt limitiert. Wer die Ausgabe gerne möchte, sollte sich sein Exemplar vorbestellen. Entweder bei seinem Händler für Klöppelbedarf oder direkt über das "Klöppeln mit Juliane" Kontaktformular (bitte gleich die vollständige Adresse angeben).

Das Heft ist nicht so umfangreich, wie eine "reguläre" Juliane und hat auch eine andere Größe, nämlich A4. Es besteht aus einer farbigen Umschlagseite und folgenden 5 Klöppelbriefen samt Bilder und Beschreibung:

  • "Riesenrad" (rund 13,5cm x 13,5cm) von Mandy Lange (kul(T)our – Betrieb, Vorlkskunstschule des Erzgebirgskreises Schwarzenberg)
  • "Froschkönig" (rund 10cm x 13cm) von Birgit Hänel (Klöppellehrerin der Klöppelgruppe der Mittelschule Sehmathal)
  • "Rotkäppchen" (Größe A4) von Renate Tuchscherer (Entwerferin)
  • "Prinzessin" (rund 18cm x 16cm) von Juliane Winter
  • "Pferdchen" (rund 17cm x 18cm) von Juliane Winter

Der Preis für ein Heft beträgt 5€.

WICHTIG: Der Erlös aus dem Verkauf der Sammlung fließt nach Abzug der angefallenen Unkosten in die Veranstaltung sowie in die Klöppelnachwuchsförderung ein.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

Rückseite Sonderausgabe Titel Sonderausgabe

Rückseite des Sonderheftes
mit farbigen Bildern
der Klöppelmotive

Vorderseite des Sonderheftes

Das Sonderheft ist unter anderem hier erhältlich:

(Alphabetische Reihenfolge)


Klöppel-Workshop

Wer möchte kann die Klöppeltage nutzen, um sich ein wenig intensiver mit dem Klöppeln zu beschäftigen und dabei Neues auszuprobieren. Dafür werden wir für Euch am 9./10. Februar 2013 und am 16./17. Februar 2013 (Wochenenden in den Winterferien, Sachsen) diese beiden Workshops gestalten:

Workshop I - Märchenhafter Blütenschmuck
Probiere verschiedene Klöppeltechniken und Materialen aus und staune, welch wunterschöne Blütenschmuckstücke (Beispiele für Haarschmuck siehe Foto rechts) entstehen!
Termine: 09.02.2013 und 17.02.2012

  Spangen mit Klöppelblüten
Hase mit Klöppeleien  

Workshop II - Frühlingszauber
Kombiniere verschiedene Handarbeits- und Basteltechniken mit kleinen Klöppeleien und erfreue dich an den tollen Ergebnissen (Beispiele siehe Foto links).
Termine: 10.02.2013 und 16.02.2013

Beginn der Workshops: jeweils ab 10.30 Uhr bis max. 17 Uhr (Es ist natürlich auch möglich, den Workshop zeitiger zu verlassen.)

Für die Workshops wird jeweils ein Unkostenbeitrag von 10€ erhoben.

Zu den Workshops bitte die eigenen Klöppelutensilien (Rolle oder Kissen, 10 Paare Klöppel - möglichst gewickelt -, Nadeln, Häkelnadel, etc.) mitbringen.
Für diejenigen, die das Klöppeln zum ersten Mal probieren oder die spontan mitklöppeln wollen, stehen Klöppelutensilien im begrenzten Umfang zur Verfügung.

Bitte hier anmelden:

Kreativzentrum in der Burg Scharfenstein
Schlossberg 1
09430 Drebach, OT Scharfenstein
Tel: +49 (0) 3725 7072-35
E-Mail: bastelkiste@gmx.net


"Emma" Klöppel-Comic

Spitzenzauber auf der Märchenburg - Teil I
Spitzenzauber auf der Märchenburg - Teil II

Der nächste Teil ist schon in Arbeit ...

 Emma liest

Vielen Dank ...

allen Mitwirkenden, Helfern und Firmen, welche Zeit, Geld und Ideen investieren, um die Kinder- und Jugendklöppeltage 2013 tatkräftig zu unterstützen!

In Vertretung für die vielen fleißigen Helfer sollen hier genannt werden (alphabetische Reihenfolge):

Burg Scharfenstein mit allen Mitarbeitern
Druck- und Verlagsgesellschaft Marienberg
Entwerferin Renate Tuchscherer, Schönheide
Heike Lautner, Oberwiesenthal
Ina Kunze, Großolbersdorf
Kindern, Eltern, Betreuer und Leiterin der Kinderklöppelgruppe Großolbersdorf
Kindern, Eltern, Betreuer und Leiterin der Kinderklöppelgruppe Oberwiesenthal
Kindern, Eltern, Betreuer und Leiterin der Kinderklöppelgruppe Sayda
Klöppelleherin Birgit Hänel, Sehma
Sandy und Micheal Stephani
Volkskunstschule des Erzgebirgskreises

    Frosch

© 2013 "Klöppeln mit Juliane"